Clandestina

Cerveza Artesanal

Salvador Villacreces Arnedo begann 2008 mit dem Bierbrauen. Zunächst ausschließlich zum Eigenbedarf, später versorgte er Familienfeste mit kühlem Bier. Auch in Spanien (sein Herkunftsland) sowie in Panama kann aus einem Heim- und Hobbybrauer ein „echter“ Bräu werden. In Salvas Fall wurden bei dieser Entwicklung gleich mehrere Ligen übersprungen.

Aus dem neuen, vollautomatischen BrauKon 30 Hektoliter 3-Geräte Sudhaus, das BrauKon für Cervecería Clandestina baute, kommen Biere besonderer Art. Wie das
„Intriga“ (Weißbier), „Ley Seca“ (sttrong bitter), das „Nomada“ (German Pils), das „Xa`madre“ (American IPA), oder der Doppelbock als Collaboration Brew mit der Camba Bavaria.

Für die Invest-Entscheidung war es wichtig, einen universellen Partner zu finden. Und in BrauKon fand man weit mehr als nur einen Anlagenhersteller. Die Unterstützung geht
von der Greenfield-Planung (sogar die Gebäude wurden in Zusammenarbeit mit uns entworfen) bis zu Rezepten, die mithilfe unserer Braumeister entwickelt werden können – ein echtes BrauKon Turnkey-Projekt.

Zur Webseite

Erfolgreiche Projekte

Für Bier mit Charakter

Mehr über

Clandestina