BrauKon HopSteiner

Effektive Hopfenseparation beim Dry Hopping

HopSteiner kann flexibel beim Dry Hopping verwendet werden, um den abgesetzten Hopfenschlamm schonend und ohne Sauerstoffaufnahme vom Bier zu trennen. Der Hopfentrub wird hierbei mit hohem Trockensubstanzgehalt separiert.

Maximale Ausbeute

Der Einsatz des HopSteiner reduziert die Bierverluste im Hopfentrub, die sonst beim Abschießen verloren gehen.

Erhöhte Betriebssicherheit

Durch die Trennung von Bier und Hopfenschlamm werden nachgeschaltete Filtersysteme oder Separatoren entlastet und vor unkontrollierten Verblockungen geschützt. Eine nachfolgende Filtration wird wirtschaftlicher, bei Separatoren steigt die Betriebssicherheit und Abschlammverluste sinken.

Effektive Hopfenseparation beim Dry Hopping

BrauKon HopSteiner

Alle Fakten auf einen Blick

  • Vorteile

    Technologie

    • Einfache Abtrennung der Hopfenpartikel möglich
    • Sauerstofffreies Arbeiten
    • Schonender Trennprozess ohne schädliche Scherkräfte

    Wirtschaftlichkeit

    • Kostengünstige Alternative zu Zentrifuge und Dekanter
    • Keine Instandhaltungskosten (keine mechanisch bewegten Teile)
    • Reduzierung der Bierverluste im Vergleich zu
      traditionellem Abschlämmen
    • Reduzierte Instandhaltungskosten für nachgeschaltete Zentrifugen
    • Höhere Standzeiten von nachgeschalteten Bier-Filtrationssystemen

    Flexibilität

    • Einfache, flexible Integration in bestehende Gär- und Lagerkeller
    • Einsetzbar in allen Phasen der Gärung und Lagerung
    • Einfache manuelle Bedienung
    • Hopfenseparation auch bei hohen Hefegehalten
  • Ausführungen

    Leistungsbereiche

    • ca. 50 hl/h
    • ca. 100 hl/h

Technologie

  • Einfache Abtrennung der Hopfenpartikel möglich
  • Sauerstofffreies Arbeiten
  • Schonender Trennprozess ohne schädliche Scherkräfte

Wirtschaftlichkeit

  • Kostengünstige Alternative zu Zentrifuge und Dekanter
  • Keine Instandhaltungskosten (keine mechanisch bewegten Teile)
  • Reduzierung der Bierverluste im Vergleich zu
    traditionellem Abschlämmen
  • Reduzierte Instandhaltungskosten für nachgeschaltete Zentrifugen
  • Höhere Standzeiten von nachgeschalteten Bier-Filtrationssystemen

Flexibilität

  • Einfache, flexible Integration in bestehende Gär- und Lagerkeller
  • Einsetzbar in allen Phasen der Gärung und Lagerung
  • Einfache manuelle Bedienung
  • Hopfenseparation auch bei hohen Hefegehalten

Leistungsbereiche

  • ca. 50 hl/h
  • ca. 100 hl/h

Nehmen Sie Kontakt auf

Wir sind für Sie da

Finden Sie einen bestimmten Ansprechpartner und erhalten Sie zuverlässigen Service und Support. Erleben Sie BrauKon live auf Messen und Events oder planen Sie Ihre Anfahrt direkt zu uns. Wir freuen uns Sie kennenzulernen.