White Frontier

Martigny / Schweiz

Man geht über Grenzen, wenn man sich in das Unbekannte wagt. Jede Entwicklung eines neuen Bieres beginnt mit einer Emotion. Manchmal ähnelt diese jenem Gefühl, das einen beschleicht, wenn man ganz oben steht, über einem breiten, langen Hang mit jungfräulichem Schnee.

Der Name der Brauerei White Frontier verrät schon einiges über das Konzept der Brauer. Sie lassen sich von jenen Extremsportlern inspirieren, die sich rund um den Brauerei-Standort im berühmten Skigebiet Valais tummeln.

Mit der BrauKon-Technologie vertraut gemacht hatte sich das Team von White Frontier in der Camba Old Factory in Gundelfingen. Eine eigene Brauerei sollte den freien Lauf der Phantasie unterstützen und dem Bedürfnis, Neues zu kreieren, gerecht werden.

BrauKon Brauerei, 2-Geräte Sudhaus 30 hl

Dazu braucht man eine hochflexible Anlage. Das Briefing der Brauer an BrauKon: „Wir wollen einen perfekten Spielplatz für Experimente.“ Die richtige Antwort darauf ist ein vollautomatisches 30 Hektoliter 2-Geräte Sudhaus und mehrere 5-Hektoliter-Tanks. So kann ein Sud auf mehrere Gebinde verteilt werden. Auf diese Weise können Versuche mit verschiedenen Hopfen, Hefen, etc. angestellt werden. Wir freuen uns auf viele spannende Experimente aus der französischen Schweiz.