Aus nächster Nähe

Tröegs „Mid-Size Brewing Company of the Year“

Offenheit und mutiges Brauen führen zu großem Erfolg

Informationsmangel war daran beteiligt, dass die Gebrüder Trogner im Jahre 2004 bei der BrauKon bestellten. Ihr Auftrag über ein Sudhaus mit 30 Hektoliter Kapazität war nämlich der allererste Sudhausauftrag für die Truchtlachinger Anlagenbauer. Die Herren waren ziemlich erstaunt, als sie später einmal in das BrauKon web surften und den diesbezüglichen Eintrag lasen. Wer weiß, ob sie ihre Bestellung nicht überdacht hätten, wenn ihnen vorher bewusst gewesen wäre, dass sie die ersten sind?

Sicher ist, dass sie mit dem Gelieferten sehr zufrieden waren. Wie zufrieden kann man daraus ablesen, dass von den Harrisburger Craft-Brauern nach nicht einmal zehn Jahren ein weiterer Sudhausauftrag an die BrauKon erging. Aus der Dimension der neuen Brauerei ist ersichtlich, wie gut die erste Anlage funktioniert hat und wie erfolgreich dort gebraut wird: Installiert wurde ein vollautomatisches 120 Hektoliter Sudhaus mit einem 180 Hektoliter Läuterbottich, automatischer Würzekühlung und ebensolcher Heißwasserversorgung; zylindrokonische Gär- und Lagertanks, eine Hefepropagationsanlage System BrauKon.

zweitbrauerei-troegs

Scratch und Sketch

Ebenfalls eingebaut: Die Scratch Brewery, eine kleine Brauerei in der Brauerei, auf der sogenannte Scratches hergestellt werden: Einmalige Sondersude, welche die Produktvielfalt wesentlich erweitern. Bei besonderen Erfolgen kann so ein Scratch auch als Sketch dienen – als Skizze für ein neues Bier, welches in das „große“ Sortiment neu aufgenommen wird.

Mit Blick auf diese Brauerei schmeckt das Bier noch besser

Die überaus schmucke Anlage wurde so aufgestellt, dass sie gleichsam mitten im Taproom steht. Man genießt sein Bier an der Bar und blickt auf das attraktive Sudwerk, aus nächster Nähe. Das neue Brauhaus wurde so konzipiert, dass man sich im Rahmen einer kostenlosen Self-Guided Brewery Tour frei bewegen kann. Von Sonntag bis Mittwoch zwischen 11 und 21 Uhr und von Donnerstag bis Samstag zwischen 11 und 22 Uhr.

Beachtlich ist auch, dass Starkbiere mehr als die Hälfte des Tröegs-Gesamtausstoßes ausmachen. Und dass beherztes Hopfen zu den Haupttugenden der Harrisburger Brauer gehört. Das Märchen Tröegs beeindruckt umso mehr, wenn man bedenkt, dass Chris und John Trogner mit einem Kochtopf in der Küche begonnen haben. Tröegs und BrauKon sind zwei Erfolgsgeschichten, die bestens zueinander passen.