BANKE process solutions

Innovationen aus dem Erdinger Holzland

__________BILD__________

AlloySius, SmartBoil, GentleMix – Namen die aus dem BrauKon Vokabular nicht mehr wegzudenken sind – Technologien, die sich weltweit in vielen namhaften Brauereien etabliert haben. Hinter diesen und anderen Komponenten der BrauKon Anlagentechnik steht die Partnerfirma BANKE process solutions. Wie kam es zu dieser erfolgreichen Kooperation, die der jungen BrauKon im vergangenen Jahr beigetragen hat unter die TOP 100 Mittelstandsbetriebe nominiert zu werden?

Friedrich Banke – Gesellschafter der BrauKon

Die Idee eines neuen Würzekochsystems, den SmartBoil, zu vermarkten, brachte mich auf die Suche nach einem geeigneten Partner. Ein Freund machte mich im Herbst 2004 auf den Artikel von Markus Lohner über die neu gegründete BrauKon aufmerksam. Für einen sofortigen beruflichen Start zusammen mit der BrauKon war die Firma noch zu klein. Ich orientierte mich kurzer Hand um und begann wieder im Anlagenbau in Sachen Bierfiltration, wo es mir möglich war parallel als Berater für die BrauKon zu wirken. Schon fünf Wochen nachdem wir uns in dieser Konstellation auf eine vertragliche Zusammenarbeit geeinigt hatten, war der erste SmartBoil verkauft. Ein sensationeller Startschuss! Und so stand 10 Monate nach unserem ersten Treffen der erste SmartBoil auf der drinktec Messe in München. Kurz danach wurde ich Gesellschafter bei der BrauKon.

„Wir brauchen einen guten Rührflügel“ war die Anforderung für das Projekt Sonthofen im Allgäu. Als Ergebnis entstand damals das GentleMix Rührwerk. Dieses setzte neue Maßstäbe in Richtung Mittelstand. Die nun kontinuierlichen Projekte und die Idee nicht nur Engineering-Leistungen, sondern auch fertige Komponenten anzubieten führten Mitte 2006 zur Gründung der BANKE process solutions, die damals von meiner Frau Gabriele geleitet wurde.

Im Modernisierungsprojekt für die Weißbierbrauerei Unertl in Haag kam der erste Hochleistungsvormaischer zum Einsatz. Die beiden Brauereibesitzer Alois Unertl Senior und Junior standen auch Namenspate für unseren AlloySius, der dann auch gleich zum Bestseller avancierte.

Enge Zusammenarbeit

Mit den BrauKon Projekten „Svaneke“, „Rogue“ und „Liechtenstein“ und einem eigenen ersten Projekt bei der Paulaner Brauerei ging es dann im April 2007 in die Selbstständigkeit. Unsere enge Zusammenarbeit hat sich als ein guter Nährboden für weitere gemeinsam entwickelte Produkte erwiesen, z.B. die Glashopfengaben, das automatische Hackwerk, die Hefeentgasung VitaSius und den Hopback für Naturhopfen. In den vergangenen vier Jahren wurden mehr als 60 Projekte realisiert, davon über 30 zusammen mit dem Team von Markus Lohner.

Wo liegt denn Inning am Holz? Man findet das Holzland zwischen Erding und Landshut. Hier an der Grenze zu Niederbayern liegt der Sitz der BANKE process solutions.